• Noch in Präsenz
  • Aufstellungstage mit dem Thema Dunkelheit & Angst am 30.10. & 31.10.2021

Brunnen mit Messing Hände Symbol Kraft

Kraft & Ernte

AufstellungsTag

Sa 4. Sept. 16-20 Uhr & So 5. Sept. 2021 10-16 Uhr

Qi chinesisches Schriftzeichen Lebenskraft

Kraft

Es gibt Momente im Leben da scheint all unsere Kraft verloren. Wir spüren nur Müdigkeit und Kraftlosigkeit und trauern der Zeit nach in der wir vital durch das Leben und den Tag gesprungen sind.

Was raubt uns die Kraft? Gehört es zu mir? Oder übernehme ich stellvertretend Aufgaben in meiner Familie oder Firma?

Schon in der alten Kultur Chinas existiert die Vorstellung einer Kraft, die duchdringt und fließt in allem was existiert - die Lebenskraft Qi. Auch im christlichen Verständnis haben wir eine durchdringende göttliche Kraft - den heiligen Geist.

Manchmal scheinen wir abgeschnitten von unserer Quelle. Doch Sie fließt - so lange wir leben.

Welche Steine liegen im Weg? Welcher Neben versperrt uns die Sicht?

Körperliche oder geistige Müdigkeit kann ein Zeichen für diese scheinbare Unterbrechung sein. In der Aufstellung können wir die Energie wieder zum fließen bringen, PerspektivWechsel durchführen und mit geändertem Blick weitergehen.

Mögliche Symptome

  • Müdigkeit
  • Erschöpfung
  • Erschöpfungssyndrom (Burnout)
  • undefinierte Muskelschmerzen
  • wiederkehrende Kopfschmerzen

Programm

Samstag 24. Juli

15:30 Ankommen & Orga

16:00 Aufstellungsübungen zu Kraft & Ernte

18:00 Persönliches Anliegen

20:00 Ausklang


Sonntag 25. Juli

09:30 Ankommen & Orga

10:00 Aufstellung persönlicher Anliegen

16:30 Ausklang

Holzspielfiguren mit Emotionen im Gesicht gemalt

Ihr Anliegen und Ihr Wohlergehen ist wichtiger als akribisches Einhalten von Geplantem - insbesondere bei der achtsamen Betrachtung von persönlichen Themen.

Daher behalte ich mir vor, das Ende der Veranstaltung bei Bedarf dem aktuellen Geschehen anzupassen.

Das Thema Kraft & Ernte sind Möglichkeiten. Persönliche Anliegen & Themen sind jedetzeit an den Aufstellungstagen willkommen.

 

Ernte

Ernte Traktor auf Acker, kraftvolle grünes Getreide, Rapsfeld

Die Ernte ist mühsame Arbeit - körperlich anstrengend. Man muss hinsehen und aktiv die Früchte seiner Arbeit der Monate vorher pflügen und einfahren. Die Ernte kann einen beglücken oder bestürzen - je nachdem wie man den Ertrag bewertet und wofür er reichen muss.

Haselnüsse, harte Schale, einzeln einzusammeln

Und gleichzeitig erfüllt einen die Ernte mit Dankbarkeit für die Früchte der Arbeit - für die guten Begleitumstände, die alles haben wachsen lassen. Die Freude wächst in einem - die Vorfreude auf den Genuss dieser Arbeit, dieser Ernte.

Die Freude über das was mir auf der einen Seite geschenkt wurde & ich aktiv ausgesät und gepflegt habe.

Honig, fleißig sammeln, arbeiten

Aber manchmal sehen und spüren wir unsere Ernte nicht. Dankbarkeit scheint unerreichbar. Unser Leben erscheint eher wie ein Acker nach einem heftigen Regenguss oder vielleicht sogar Hagelsturm. Da ist es hilfreich zu schauen was habe ich investiert & erreicht, wo sind meine Ressourcen.

Denn auch auf dem Acker stehen die Ähren manchmal unverhofft auf und können geerntet werden.

wilder windiger Himmel, freuige Farben, Strohballen auf Acker

Mögliche Symptome

  • Antriebslosigkeit
  • Schlaflosigkeit
  • Orientierungslosigkeit
  • Gereiztheit 

Da die (Corona) Bedingungen für Veranstaltungen dieser Art noch weiterhin veränderlich sind, bitte ich um eine frühzeitige Anmeldung, um entsprechend Vorbereitung treffen zu können.


Anmeldung

Anmeldung Kontaktformular

Sie können sich über das nachfolgende  Kontaktformular verbindlich anmelden.

Nutzen Sie auch gerne ein erstes telefonische Kennenlernen - 0176 96 44 5214. Ich werde mich zeitnah bei Ihnen melden.
Bitte lesen Sie aufmerksam die Informationen zu Eigenverantwortung & Absage.



Mit dem Senden der Nachricht stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten gemmäß DSGVO zu. Sie können jederzeit vom Recht auf Vergessenwerden durch Zusendung einer Nachricht gebrauchen machen.